KA Interiør  A/S aus Grindsted, Dänemark, ist in den nordischen Ländern für qualitativ hochwertige Schiebetürlösungen bekannt. Das Unternehmen wurde gerade von der deutschen Vivonio Furniture Group übernommen und ist nun bereit, den Schritt von einem großen nordischen Unternehmen zu einem wichtigen Anbieter in Europa zu machen.

KA Interiør  A/S aus dem dänischen Grindsted hat 100 engagierte Mitarbeiter, die Schiebetüren für die Küchen- und Möbelindustrie sowie für den DIY-Handel produzieren und liefern.

„KA und Vivonio passen perfekt zusammen. Wir sind sehr glücklich über die Vereinbarung, die uns zum Teil einer starken und hoch angesehenen ‚Familie‘ in der Möbelbranche macht. Vivonio hat eine sehr starke Position auf dem europäischen Markt, und es gibt klare Synergien zwischen uns und den anderen Unternehmen, die zu Vivonio gehören. Wir werden sowohl von den Managementfähigkeiten und der Stärke von Vivonio als auch von den Fähigkeiten, Vertriebskanälen und dem Netzwerk der verschiedenen europäischen Tochtergesellschaften profitieren“, sagt Allan Meyer, CEO von KA Interiør .

Von den nordischen Ländern nach Europa

KA Interiør ist in den nordischen Ländern als der größte Eigenmarkenhersteller von Schiebetüren bekannt. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und ist auf 100 Mitarbeiter mit Kunden im Norden Europas angewachsen – mit einer sehr starken Position in der nordischen Region.

„Seit der Gründung des Unternehmens ist es unsere Stärke, maßgeschneiderte Schiebetürlösungen zu liefern – alle nach Maß gefertigt und von Hand montiert. Engagierte Mitarbeiter montieren immer noch von Hand. Im Grunde tun wir also das, was wir schon immer getan haben – nur können wir heute mit Hilfe von Technologie 110.000 Schränke pro Jahr herstellen“, sagt Allan Meyer.

Vivonio – KA Interiør erhält neue Möglichkeiten

Vivonio sagt über den Erwerb von KA Interiør folgendes: „Der Markt für maßgefertigte Kleiderschränke und begehbare Schränke wächst rasant. Mit der Akquisition von KA Interiør sichert sich Vivonio mehr Marktanteile in dieser Nischenbranche in Europa.“

Unterstützung für Wachstum und Entwicklung

Allan Meyer ist stolz darauf, dass Vivonio dafür bekannt ist, starke Unternehmen zu akquirieren und sie bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen.

 

„Unser Ziel ist es, neue Kunden und größere Marktanteile vor allem in Großbritannien und Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern zu gewinnen. Mit Vivonio können wir unser Wachstum in Europa ausbauen“, sagt Allan Meyer.

Erhalt der Belegschaft

Für die Belegschaft in Grindsted wird sich nichts ändern. Das Geschäft wird wie gewohnt weiterlaufen

„Wir haben sehr qualifizierte und loyale Mitarbeiter, die sehr stolz darauf sind, Schiebetüren von hoher Qualität herzustellen, zu verkaufen und zu liefern. Und das werden sie auch weiterhin tun – nur in größeren Stückzahlen. Ich bin überzeugt, dass sowohl die Mitarbeiter als auch das Management sich auf die Herausforderung freuen“, sagt Allan Meyer.

Weitere Informationen: Allan Meyer, CEO KA Interiør, Tel.: + 45 76 72 15 00, E-Mail: [email protected]

Foto: KA Interiør A/S in Grindsted, Dänemark, wurde gerade von der deutschen Vivonio Furniture Group übernommen und ist nun bereit, den Schritt vom großen nordischen Player zu einem wichtigen Betreiber in Europa zu machen

 

Fakten über KA Interiør:

KA wurde 1991 als Handwerksbetrieb gegründet, der Schiebetürschränke herstellte. KA hat sich von einem kleinen Unternehmen mit dänischen Kunden zu einem großen Unternehmen mit 100 Mitarbeitern und Kunden weltweit entwickelt.

Der Einsatz neuer Technologie ermöglicht KA die kürzesten Lieferzeiten für maßgefertigte Schiebetüren

KA produziert auf Bestellung, und alle Produkte des Unternehmens sind Unikate, die nach Maß hergestellt werden, angepasst auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden in Bezug auf Design und Einrichtung. Jeder Schrank wird aus hochwertigen Produkten hergestellt und von Hand montiert.

KA ist derzeit der größte nordische Private-Label-Hersteller von Schiebetürenschränken für die Küchen- und Möbelindustrie sowie für den DIY-Handel

KA hatte bisher die DKA II A/S als Mehrheitsaktionär

Im Jahr 2017 betrug der Gewinn vor Steuern 16 Mio. DKK; nach Steuern 12,6 Mio. DKK

Fakten zur Vivonio Furniture Group:

Vivonio wurde 2012 gegründet, hat seinen Sitz in München und ist in der Möbelbranche tätig. Die Mehrheitsgesellschafter sind Fonds, angeführt von den Investoren Equistone Partners Europe.

Zu den Kunden der Vivonio-Unternehmen gehören große Möbelhändler in Deutschland und Europa. Sie beschäftigen 1.600 Mitarbeiter.

Der Jahresumsatz liegt bei +350 Mio. €.

Nach oben scrollen

Inprove your business

Get insights and inspiration
sent straight to your inbox